fbpx

Get your 6-month No-Cost Opt-Out offer for Unlimited Software Automation?

Sanity-Tests sind eine Art von Software-Tests, die durchgeführt werden, wenn ein neues Software-Build entwickelt wird oder wenn kleinere Änderungen am Code oder an der Funktionalität an einem bestehenden Build vorgenommen werden.

In diesem Artikel tauchen wir tief in die Definition und die Details von Sanity-Tests ein und untersuchen, was Sanity-Tests sind, wie Sanity-Tests durchgeführt werden können und welche Tools Sanity-Tests einfacher und effizienter machen können.

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine Plausibilitätsprüfung?

Sanity-Tests sind eine Art von Software-Tests, die von Testern durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass ein neuer Software-Build so funktioniert, wie er sollte. Es handelt sich um einen schnellen Prozess, der Entwickler und QA-Teams davor bewahrt, Zeit und Ressourcen für strengere Tests von Software-Builds zu verschwenden, die noch nicht fertig sind.

Sanity-Tests werden häufig nach Fehlerbehebungen oder Reparaturen durchgeführt, um zu prüfen, ob diese Korrekturen funktioniert haben und ob die geänderten Kernfunktionen nun wie gewünscht funktionieren. Nach der Installation des Builds führen die Tester Sanity-Tests anstelle von vollständigen Regressionstests durch, um sicherzustellen, dass der Build funktionsfähig ist und die Änderungen korrekt implementiert wurden.

Wenn die von den Entwicklern vorgenommenen Fehlerkorrekturen ordnungsgemäß funktionieren, betrachten die Tester den Sanity-Test als bestanden. Wenn sie nicht so funktionieren, wie sie sollten, wird der Build abgelehnt und an die Entwickler zurückgeschickt, damit sie weitere Änderungen vornehmen können, bevor ein ausführlicherer Test durchgeführt wird.

Wann müssen Sie eine Plausibilitätsprüfung durchführen?

Sanity-Tests werden in der Regel bei stabiler, aber nicht unbedingt funktionsfähiger Software durchgeführt. Nachdem beispielsweise kleinere Änderungen an einem Software-Build vorgenommen wurden, können Software-Tester Sanity-Tests durchführen, um sicherzustellen, dass diese Änderungen ordnungsgemäß funktionieren, bevor sie zu vollständigen Regressionstests übergehen.

Sanity-Tests finden nach den Smoke-Tests statt, mit denen festgestellt werden kann, ob ein Build stabil ist oder nicht, aber vor den Regressionstests. Wenn beispielsweise beim Smoke-Testing Instabilitäten aufgedeckt werden, die behoben werden müssen, könnten nach den Änderungen, die zur Behebung dieser Fehler vorgenommen wurden, Sanity-Tests durchgeführt werden, um festzustellen, ob die Änderungen wie erwartet funktionieren.

Wenn Sie keine Zuverlässigkeitsprüfung durchführen müssen

Sanity-Tests sollten stattfinden, nachdem Änderungen an einem stabilen Software-Build vorgenommen worden sind, um die Funktionalität dieser Änderungen zu überprüfen. Wenn Sie keine Änderungen an einem Software-Build vorgenommen haben oder wenn Sie gerade dabei sind, Änderungen zu implementieren, die noch nicht abgeschlossen sind, besteht keine Notwendigkeit, einen Build auf seine Integrität zu prüfen.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, nach Änderungen an einem Software-Build keine Sicherheitstests durchzuführen, können Sie zwar kurzfristig Zeit sparen, laufen aber Gefahr, später beim Testen auf größere Probleme zu stoßen, die die Entwicklung aufhalten und ernsthafte Verzögerungen verursachen.

Es lohnt sich immer, nach Änderungen, die sich auf die Leistung auswirken könnten, Sanity-Tests durchzuführen, denn es ist viel besser, potenzielle Fehler oder Probleme frühzeitig zu erkennen, bevor Geld und Ressourcen für gründlichere QA-Tests verschwendet werden.

Wer ist an der Prüfung der Unbedenklichkeit beteiligt?

Sanity-Tests werden in der Regel von Testern durchgeführt, nachdem sie ein stabiles Software-Build für weitere Tests erhalten haben. QA-Tester führen Sanity-Tests zu einzelnen Aspekten des Builds durch, zum Beispiel zu einzelnen Funktionalitäten, die geändert wurden, oder zu bestimmten Fehlern, die behoben wurden.

Auf diese Weise bietet das Sanity-Testing ein relativ detailliertes Feedback zu sehr spezifischen Bereichen des Software-Builds. Wenn die Tests erfolgreich sind, führen die Tester weitere Regressionstests durch. Wenn sie fehlschlagen, wird der Build zur weiteren Bearbeitung an die Entwickler zurückgegeben.

Die Vorteile der Plausibilitätsprüfung

Sanity-Tests sparen viel Zeit und Mühe, denn sie verhindern, dass QA-Teams Zeit mit tiefer gehenden Tests verschwenden, bevor sie sich vergewissert haben, dass die Kernfunktionen des Software-Builds so funktionieren, wie sie sollten.

Sanity-Tests sind schnell, kostengünstig und notwendig, wenn Entwicklungs- und Testteams effizient und schnell fehlerfreie Software erstellen wollen.

● Es spart Zeit und Ressourcen
● Es ist kein Dokumentationsaufwand erforderlich
● Es kann helfen, fehlende Objekte zu identifizieren
● Es verhindert später größere Probleme

Es ist effizient und schnell

Sanity-Tests sind ein schnelles und effizientes Mittel, um festzustellen, ob die wichtigsten Funktionen eines Software-Builds wie erwartet funktionieren.

Sie können einfache Sicherheitstests in weniger als einer Stunde durchführen, und wenn Ihr Sicherheitstest erfolgreich ist, gibt dies Ihrem QA-Team grünes Licht für weitere Tests.

Es ist keine Dokumentation erforderlich

Die meisten Sanity-Tests werden ohne Skript durchgeführt, was bedeutet, dass die Tester keine strengen Anforderungen haben, die Kriterien für das Bestehen/Nichtbestehen jedes Tests aufzuschreiben oder eine Dokumentation zu verfassen, um die Ergebnisse des Sanity-Tests zu präsentieren. Das bedeutet, dass sie relativ schnell und zwanglos durchgeführt werden kann, ohne dass es zu größeren Arbeitsunterbrechungen kommt.

Es kann fehlende Objekte identifizieren

Sanity-Tests können den Testern helfen, verwandte oder fehlende Objekte zu identifizieren, die für die Funktion des Builds entscheidend sein könnten. Da Sanity-Tests dazu dienen, bestimmte Funktionen einzeln zu testen, ist es beim Sanity-Test einfacher, einzelne Fehler und Probleme zu identifizieren als bei Smoke-Tests und anderen anfänglichen Software-Tests.

Das verhindert spätere größere Probleme

Sanity-Check-Tests können Ihnen dabei helfen, Probleme frühzeitig während des Testprozesses zu erkennen und das Auftreten größerer, auffälliger Fehler zu einem späteren Zeitpunkt in der Entwicklung zu vermeiden. Die frühzeitige Erkennung von Problemen kann Ihnen helfen, den Zeitplan während der Entwicklung einzuhalten und kostspielige Fehler zu vermeiden.

Die Herausforderungen der Plausibilitätsprüfung

Die Sanitätsprüfung ist nicht ohne Herausforderungen. Sanity-Testing-Software kann den Testern helfen, einige der wichtigsten Fehler in einem Build zu identifizieren, bevor sie mit weiteren Tests fortfahren, aber sie ist kein zuverlässiger Weg, um alle Probleme zu identifizieren, die auftreten könnten.

Zu den Herausforderungen der Plausibilitätsprüfung gehören:

● Sie hat einen relativ engen Anwendungsbereich und kann einige Probleme übersehen.
● Die Sanitätsprüfung ist ungeschrieben.
● Die Entwickler wissen nicht immer, wie sie die bei den Tests gefundenen Fehler beheben können.
● Sanity-Tests konzentrieren sich nur auf Befehle und Funktionen der Software.

Sie hat einen engen Anwendungsbereich

Sanity-Tests haben im Vergleich zu vielen anderen Arten von Tests einen sehr engen Umfang. Der Zweck des Sanity-Tests besteht darin, bestimmte Funktionen oder Änderungen zu testen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren. Abgesehen von diesen Änderungen bietet das Sanity Testing keinen Einblick in die Gesamtfunktionalität des Software Builds.

Es ist ungeschrieben

Während einige Tester dies als Vorteil ansehen, bedeutet die Tatsache, dass Sanity-Tests ohne Skript durchgeführt werden, dass es keine Dokumentation gibt, auf die man in der Zukunft zurückgreifen kann, wenn Entwickler oder Tester die Ergebnisse eines Sanity-Tests überprüfen wollen. Sanity-Tests haben nur einen begrenzten Nutzen, der über ihre unmittelbaren Auswirkungen hinausgeht.

Es werden nur Funktionen und Befehle getestet

Sanity-Tests werden nur zum Testen von Funktionen und Befehlen in einem Software-Build verwendet. Beim Sanity-Testing kann nicht getestet werden, wie die Software auf der Ebene der Designstruktur funktioniert. Das bedeutet, dass es für die Entwickler nicht immer einfach ist, die auftretenden Probleme zu erkennen und zu beheben.

Die Merkmale der Plausibilitätsprüfung

Sanity-Tests lassen sich anhand ihrer wichtigsten Merkmale und Eigenschaften von anderen Formen des Softwaretests unterscheiden. Es ist möglich, die Unbedenklichkeitsprüfung zu definieren, indem man ihre Merkmale betrachtet, die sind:

● Einfach
● Ungeschrieben
● Undokumentiert
● Tief
● Schmal
● Durchgeführt von Prüfern

Einfach

Sanity-Tests sind eine einfache Form von Softwaretests, die leicht zu entwickeln und ebenso leicht durchzuführen sind. Das bedeutet, dass QA-Sanity-Tests schnell und bedarfsgerecht durchgeführt werden können, ohne dass die Testteams informelle Tests planen müssen.

Ungeschrieben und undokumentiert

Sanity-Tests sind in der Regel sowohl ungeschrieben als auch undokumentiert, was auch dazu beiträgt, dass Sanity-Tests in den meisten Testumgebungen eher beiläufig durchgeführt werden können.

Sanity-Testing ist ein informeller Prozess, der in erster Linie dazu dient, zu überprüfen, ob geänderte Funktionen und Merkmale wie erwartet funktionieren.

Tief und schmal

Sanity-Tests sind eine Art von Softwaretests, die sowohl als tiefgreifend als auch als eng angesehen werden. Das bedeutet, dass Sanity-Tests nur einen kleinen Teil eines Software-Builds abdecken, aber die Aspekte des Builds, die getestet werden, in die Tiefe gehen.

So können Softwaretester beispielsweise die Funktion einer einzelnen Funktion im Detail testen, anstatt alle Kernfunktionen auf einer grundlegenden Ebene zu prüfen.

Durchgeführt von Prüfern

Sanity-Tests werden fast immer von Testern durchgeführt. Dies unterscheidet Sanity-Tests von anderen gängigen Formen des Softwaretests wie Smoke-Tests, die entweder von QA-Teams oder Entwicklern durchgeführt werden können.

Sanity-Tests vs. Smoke-Tests vs. Regressionstests

Sanity-Tests, Smoke-Tests und Regressionstests werden oft zusammen erwähnt, und manche Leute können die verschiedenen Testarten verwechseln, wenn sie die Unterschiede zwischen der Sanity-Test-Definition und anderen Testarten nicht verstehen.

Smoke- und Sanity-Tests sind schnelle Tests, mit denen festgestellt werden soll, ob ein Software-Build ordnungsgemäß funktioniert. Sanity-Tests unterscheiden sich jedoch sowohl von Smoke-Tests als auch von Regressionstests.

Was ist ein Rauchtest?

Smoke-Tests in der Qualitätssicherung sind eine Art von Software-Tests, die an neuen Software-Builds durchgeführt werden, um die Funktionalität und das Verhalten zu überprüfen. Ein Smoke-Test ist ein schneller Test, der die Kernfunktionen der Software durchläuft, um sicherzustellen, dass sie korrekt funktionieren.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie testen eine mobile Einkaufsanwendung. In diesem Fall können Sie einen Smoke-Test durchführen, um zu prüfen, ob die Kunden sich anmelden, Artikel in den Warenkorb legen und zur Kasse gehen können, ohne dass größere Bugs oder Fehler auftreten.

Smoke-Tests werden auch durchgeführt, nachdem in der Entwicklung Änderungen am Code vorgenommen wurden, die sich auf die Funktionalität eines Builds auswirken könnten.

Was sind Regressionstests?

Regressionstests sind eine Art von Softwaretests, die bestätigen sollen, dass die jüngsten Änderungen am Code keine negativen Auswirkungen auf die Merkmale oder die Funktionalität der Software haben.

Sanity-Tests sind eine Untergruppe der Regressionstests, da sie die Funktion einzelner Funktionen oder Module testen.

Regressionstests sind detaillierte Tests aller Bereiche, die seit dem letzten Build geändert oder modifiziert wurden.

Was ist der Unterschied zwischen Rauch- und Unbedenklichkeitsprüfungen?

Ähnlich wie beim Smoke-Testing wird auch beim Sanity-Testing festgestellt, ob bestimmte Funktionalitäten wie gewünscht funktionieren.

Im Gegensatz zu Smoke-Tests konzentrieren sich Sanity-Tests jedoch nur auf ein oder zwei Funktionalitäten, in der Regel auf diejenigen, die zuletzt geändert oder repariert wurden. Ein Unterschied zwischen Smoke- und Sanity-Tests besteht darin, dass Smoke-Tests einen breiteren Überblick über die Funktionalität eines Software-Builds geben, während Sanity-Tests einen engeren, aber tieferen Einblick in einen einzelnen Aspekt des Builds geben.

Sanity-Tests sind letztlich eine Untergruppe von Regressionstests, einer Art von Softwaretests, mit denen Tester feststellen, wie ein Software-Build nach Änderungen funktioniert.

Der größte Unterschied zwischen Smoke- und Regressionstests besteht darin, dass Smoke-Tests in der Qualitätssicherung an anfänglichen oder instabilen Builds durchgeführt werden, während Regressionstests immer an stabilen Builds durchgeführt werden.

Smoke-Tests können sowohl von Testern als auch von Entwicklern durchgeführt werden, während Tester immer Regressionstests durchführen.

Was ist der Unterschied zwischen Sanity- und Regressionstests?

Regressionstests sind eine Obermenge der Sanity-Tests, was bedeutet, dass ein Sanity-Test im Wesentlichen ein einzelnes kleines Element eines vollständigen Regressionstests ist.

Der größte Unterschied zwischen Sanity- und Regressionstests besteht darin, dass Sanity-Tests nur einige wenige, ausgewählte Bereiche des geänderten Codes testen, um den Status des Builds zu überprüfen, während Regressionstests alle Bereiche des geänderten Codes testen, um sicherzustellen, dass sie wie erwartet funktionieren.

Ein weiterer Unterschied zwischen Sanity- und Regressionstests besteht darin, dass die Sanity-Tests zuerst durchgeführt werden, während die vollständigen Regressionstests erst dann stattfinden, wenn die Sanity-Tests bestanden wurden.

IS YOUR COMPANY IN NEED OF

ENTERPRISE LEVEL

TASK-AGNOSTIC SOFTWARE AUTOMATION?

Smoke-, Sanity- und Regressionstests: Schlussfolgerung

Smoke-Tests, Sanity-Tests und Regressionstests sind Arten von Softwaretests, die Entwicklern und Testern helfen können, Fehler im Code in einem frühen Stadium der Entwicklung zu erkennen.

Smoke-Tests sind die erste Art von Tests, die entweder von Entwicklern oder von Testern an instabilen Builds durchgeführt werden können. Dies ist der größte Unterschied zwischen Smoke- und Regressionstests.

Als Nächstes erfolgt ein Sanity-Test, und wenn diese beiden ersten Tests bestanden sind, findet eine vollständige Regression statt.

Alle drei Arten von Tests sind wichtig, um sicherzustellen, dass Entwicklungsteams und QA-Teams keine Zeit und Ressourcen für Software-Builds mit auffälligen Fehlern verschwenden, die zu großen Verzögerungen führen könnten, wenn sie erst später in der Entwicklung gefunden werden.

Manuelle vs. automatisierte Unbedenklichkeitsprüfungen

Moderne Automatisierungstechnologien ermöglichen die Automatisierung von Sanity-Tests, um den Zeitaufwand der Tester für die Durchführung dieser notwendigen Tests zu verringern.

Die Automatisierung von Unbedenklichkeitstests erfordert jedoch in der Regel mehr technische Ressourcen als manuelle Tests, und es kann schwierig sein, die Entwicklungszeit für die Erstellung und Ausführung automatisierter Unbedenklichkeitstests zu erübrigen, ohne Unbedenklichkeitstools einzusetzen.

Oft ist es am besten, regelmäßige automatisierte Tests mit manuellen Prüfungen zu kombinieren, um die Kernfunktionen genauer zu untersuchen.

Manuelle Unbedenklichkeitsprüfung: Vorteile, Herausforderungen und Verfahren

Manuelle Prüfungen sind alle Arten von Prüfungen, die manuell von menschlichen Testern durchgeführt werden. Beim manuellen Testen validieren die Tester die Schlüsselfunktionen des Software-Builds selbst, indem sie die Ergebnisse verschiedener Testfälle testen und diese mit den erwarteten Ergebnissen vergleichen.

Manuelle Tests werden oft als detaillierter angesehen als automatisierte Tests, da sie mehr explorative Tests ermöglichen. Während automatisierte Tests einfach einem festgelegten Skript folgen, können manuelle Tester ihre eigenen Einsichten und ihr Urteilsvermögen nutzen, um Funktionen und Prozesse zu untersuchen, die möglicherweise eine weitere Untersuchung erfordern. Mit anderen Worten: Sie können “vom Drehbuch abweichen”.

Zu den Vorteilen der manuellen Unbedenklichkeitsprüfung gehören:

● Manuelle Tests können leicht von nichttechnischem QA-Personal durchgeführt werden
● Es ist einfach, einen manuellen Sicherheitstest ohne besondere Ressourcen einzurichten
● Tester können während eines manuellen Tests verschiedene Elemente des Software-Builds untersuchen
Allerdings hat die manuelle Prüfung der Unbedenklichkeit auch eine Reihe von Nachteilen:

● Manuelle Tests sind zeitaufwändig und können nicht so regelmäßig durchgeführt werden wie automatisierte Tests.
● Die Tests können weniger detailliert sein, wenn die Prüfer Zeit sparen wollen
● Die Testabdeckung kann geringer sein
● Es gibt Raum für menschliche Fehler bei der manuellen Prüfung der Unbedenklichkeit

Automatisierung von Sanity-Tests: Vorteile, Herausforderungen und Verfahren

Automatisierte Tests werden bei Testteams, die über die nötigen Ressourcen und Fähigkeiten verfügen, um sie zu implementieren, immer beliebter. Die Automatisierung von Sanity-Tests ermöglicht es den Testteams, Sanity-Tests regelmäßiger durchzuführen und den Sanity-Testprozess über mehrere Tests hinweg zu standardisieren.

Das Testen von Software mit Hilfe von Automatisierungstools ist eine der schnellsten und effizientesten Methoden zur Durchführung von Sanity-Tests, erfordert jedoch, dass Software-Teams technische Ressourcen für die Erstellung und Verwaltung von Automatisierungsprozessen bereitstellen.

In kleineren Teams könnte dies Ressourcen von wichtigen Prozessen wie Entwicklung und Fehlerbehebung abziehen.

Zu den Vorteilen der automatisierten Sicherheitsprüfung gehören:

● Automatisierte Sicherheitstests sind viel effizienter als manuelle Tests
● Es gibt keine Grenzen, wie regelmäßig Sie Sanity-Tests durchführen können, wenn Sie Automatisierung verwenden
● Es gibt wenig Raum für menschliches Versagen bei der Automatisierung von Sanity-Tests
● Automatisierte Unbedenklichkeitsprüfungen können eine größere Anzahl von Proben abdecken

Es gibt jedoch auch Nachteile der automatisierten Prüfung, darunter:

● Automatisierte Tests lassen keinen Raum für Subjektivität
● Automatisierte Tests können nicht außerhalb ihrer geskripteten Szenarien forschen
● Die Automatisierung von Sicherheitstests kostet Ressourcen
● Nicht alle Testteams verfügen über die technischen Fähigkeiten zur Automatisierung von Sanity-Check-Tests

Schlussfolgerung: Manuelle oder automatisierte Sanity-Tests?

Im Idealfall können Entwicklungsteams und Tester manuelle QA-Tests mit automatisierten Tests kombinieren, um die besten Ergebnisse zu erzielen. So können Softwareteams von der Konsistenz automatisierter Tests und der Flexibilität manueller Tests profitieren.

Sowohl bei Smoke- als auch bei Sanity-Tests kostet es Ressourcen und technische Fähigkeiten, Sanity-Tests zu automatisieren, was bedeutet, dass dies nicht immer möglich ist, insbesondere für kleinere Software-Teams oder im Fall von einmaligen Sanity-Tests.

Testteams, die automatisierte Tests durchführen möchten, können Sanity-Testing-Tools einsetzen, um den Automatisierungsprozess zu vereinfachen und den Bedarf an zusätzlichem Entwicklungspersonal zu verringern.

Was Sie brauchen, um mit dem Sanity-Testing zu beginnen

Bevor Sie mit dem Sanity-Testing beginnen, müssen Sie festlegen, wie Sie an das Testen herangehen wollen, und Parameter und Ziele für das Sanity-Testing definieren. Man braucht nicht viele Werkzeuge, um einen Sanity-Test durchzuführen, und der Sanity-Test kann weitgehend ungeplant erfolgen.

Meistens werden Sanity-Tests durchgeführt, weil Änderungen an einem stabilen Software-Build vorgenommen wurden und die Tester überprüfen wollen, ob diese Änderungen wie erwartet funktionieren.

In diesem Fall beginnen Sie den Test, indem Sie die vorgenommenen Änderungen, die Prozesse, mit denen sie getestet werden sollen, und die erwarteten Ergebnisse der einzelnen Tests beschreiben.

Eine stabile Konstruktion

Sanity-Tests werden durchgeführt, nachdem der Software-Build durch Smoke-Tests auf Stabilität geprüft wurde. Es liegt in der Verantwortung von Entwicklern und Testern, sicherzustellen, dass ein Software-Build stabil ist, bevor weitere Tests durchgeführt werden.

Testfall-Szenarien

Bevor Sie mit den Sanity-Check-Tests beginnen, müssen Sie die Testfallszenarien skizzieren, die Sie testen werden, unabhängig davon, ob Sie manuelle oder automatisierte Sanity-Tests durchführen werden.

Wenn Sie Sanity-Tests durchführen, nachdem die Fehler behoben wurden, sollten Sie Testfälle definieren, die die Qualität der Korrekturen überprüfen.

Tools für die Prüfung der Ordnungsmäßigkeit

Für die Durchführung von Sanity-Tests benötigen Sie keine speziellen Werkzeuge, aber Sanity-Testing-Tools können die Durchführung von Tests während des normalen Arbeitstages erleichtern.

Wenn Sie zu regelmäßigen Sanity-Tests über den Tag verteilt übergehen wollen oder wenn Ihr Entwicklungsteam täglich mehrere Änderungen an einem Software-Build vornimmt, können Sanity-Testing-Tools hilfreich sein. Sie könnten zum Beispiel Testwerkzeuge verwenden, um die Automatisierung robotischer Prozesse zu implementieren.

Der Prozess der Plausibilitätsprüfung

Das Testen von Software auf ihre Unbedenklichkeit ist in der Regel ein relativ schneller Prozess, der in weniger als einer Stunde durchgeführt werden kann. Die Automatisierung von Unbedenklichkeitsprüfungen kann anfangs mehr Zeit in Anspruch nehmen, aber sobald Ihr Automatisierungsskript eingerichtet ist, können Sie Unbedenklichkeitsprüfungen in kürzester Zeit durchführen.

Anhand der folgenden Schritte erfahren Sie, wie Sie einen manuellen Integritätstest durchführen und welche Schritte Sie in jeder Phase des Testprozesses ausführen müssen.

1. Identifizierung der geänderten Komponenten

Der Zweck des Sanity-Tests besteht darin, die Funktionalität bestimmter Funktionen und Komponenten zu testen, nachdem Änderungen an einem Build vorgenommen wurden.

Bevor Sie mit dem Software-Sanity-Test beginnen können, müssen Sie feststellen, welche Komponenten geändert oder dem Build hinzugefügt wurden und welche Aspekte des Codes seit der letzten Testrunde geändert wurden.

2. Bewerten Sie jede Komponente

Sobald Sie die Komponenten identifiziert haben, die getestet werden müssen, können Sie jede Komponente einzeln analysieren, um ihre Eigenschaften und ihre Funktionsweise zu verstehen.

Dies hilft den Testern, die zu erwartenden Ergebnisse des Sanity-Tests zu verstehen und die Ergebnisse ihrer Tests zu verstehen.

3. Ansatz für Sanity-Tests definieren

In dieser Phase ist es notwendig, Ihren Ansatz für Sanity-Tests zu definieren. Werden Sie manuelle Tests oder automatisierte Tests durchführen?

Wenn Sie einen automatisierten Ansatz verwenden, sollten die Tools, die Sie zur Automatisierung der Tests einsetzen, Ihnen bei der Erstellung von Testskripten helfen, um die von Ihnen bereits identifizierten Komponenten zu testen.

Wenn Sie manuell testen, überlegen Sie, wie Sie die zu prüfenden Funktionen testen.

4. Sanity-Tests durchführen

Die nächste Stufe der Prüfung ist die Durchführung der Prüfung selbst.

Die Prüfer führen eine manuelle Prüfung durch, indem sie alle Komponenten, verknüpften Parameter und Funktionen der Module bewerten, die seit dem letzten Test bearbeitet, hinzugefügt oder geändert wurden.

Vergleichen Sie bei der Prüfung von Software die Ergebnisse jedes Sicherheitstests mit den erwarteten Ergebnissen des Tests, um festzustellen, ob die einzelnen Komponenten ordnungsgemäß funktionieren.

5. Nächste Schritte

Nachdem Sie den Test durchgeführt haben, prüfen Sie, ob der Build erfolgreich war oder nicht. Wenn die Sicherheitstests zu unerwartetem Verhalten oder unerwarteten Ergebnissen führen, geben Sie den Build zur weiteren Bearbeitung an die Entwickler zurück.

Wenn der Build den Sanity-Test besteht, d. h. wenn sich alle Build-Komponenten so verhalten, wie Sie es erwarten, können weitere Regressionstests durchgeführt werden.

Bewährte Praktiken für Sanity-Tests

Da Sanity-Tests sowohl ohne Skript als auch ohne Dokumentation durchgeführt werden, können die Tester Sanity-Tests nach Bedarf durchführen. Es gibt nicht viele empfohlene Best Practices für Sanity-Tests, da es sich um eine sehr beiläufige Art des Softwaretests handelt, aber es gibt einige Regeln, die Sie befolgen können, um sicherzustellen, dass Sie das Beste aus Ihren Sanity-Tests herausholen.

Nach dem Hinzufügen einer neuen Funktionalität immer einen Sanity-Test durchführen

Software-Überprüfungen sind eine Notwendigkeit, wenn neue Funktionen oder Befehle zu einem stabilen Software-Build hinzugefügt werden.

Die wichtigste Best Practice des Sanity-Tests besteht darin, jedes Mal einen Sanity-Test durchzuführen, wenn eine Komponente geändert oder hinzugefügt wird oder wenn ein Fehler behoben wird.

Konzentration auf relevante Funktionen und Befehle

Ein Teil der Sanity-Testing-Definition ist der Fokus auf Funktionen und Befehle, aber bei der Durchführung von Sanity-Tests ist es wichtig, sich auf die Funktionen und Befehle zu konzentrieren, die für die Funktion Ihres Software-Builds am wichtigsten sind.

Wie Smoke-Tests eignen sich Sanity-Tests am besten zur Bewertung von Kernfunktionen, die schwerwiegende Störungen verursachen könnten, wenn sie in diesem Stadium nicht erkannt werden.

Automatisieren Sie Tests, wo immer möglich

Wenn Sie über die Ressourcen, Tools und technischen Fähigkeiten verfügen, die für die Automatisierung Ihrer Sanity-Tests erforderlich sind, kann dies dazu beitragen, den Testprozess zu beschleunigen und die Testmethoden zu standardisieren.

Das bedeutet nicht, dass automatisierte Tests immer anstelle von manuellen Tests eingesetzt werden sollten, sondern dass es immer am besten ist, neben manuellen Tests auch eine Art von automatisierten Tests zu implementieren.

Arten von Ausgaben einer Plausibilitätsprüfung

In den meisten Fällen ist die Ausgabe eines Integritätstests einfach eine binäre Entscheidung über Bestehen oder Nichtbestehen, die davon abhängt, wie sich die von Ihnen getesteten Komponenten unter den Testbedingungen verhalten.

Pass

Wenn der geänderte Code keine Bugs oder Logikfehler aufweist, sollte der Sanity-Test bestanden werden. Bestehen bedeutet einfach, dass sich die Module bei der Durchführung des Tests so verhalten, wie Sie es erwarten würden.

Ist der Test erfolgreich, fahren die Tester mit weiteren Tests und einem vollständigen Satz von Regressionstests fort.

Fail

Wenn die von Ihnen getesteten Funktionen sich nicht so verhalten, wie Sie es erwarten, wenn Sie den Test durchführen, bedeutet dies, dass der Test fehlgeschlagen ist.

Die Tester geben das Software-Build dann an das Entwicklungsteam zurück, um die Entwicklung fortzusetzen, Fehler zu beheben und alle Fehler im Code zu beheben, die zum Scheitern der Tests führen könnten.

Beispiele für Plausibilitätstests

Anhand von Beispieltests können Sie am besten verstehen, wie Sanity-Tests funktionieren und wie man einen Sanity-Test manuell durchführt.

IS YOUR COMPANY IN NEED OF

ENTERPRISE LEVEL

TASK-AGNOSTIC SOFTWARE AUTOMATION?

Nachfolgend finden Sie zwei Illustrationen der Integritätsprüfung mit Beispielen von Testfällen.

Sanitätsprüfung nach einer Fehlerbehebung

Während des Smoke-Tests fanden die Entwickler Fehler in einer E-Commerce-Anwendung, die verhinderten, dass Kunden neue Artikel in ihre Warenkörbe legen konnten.

Nach der Durchführung von Reparaturen zur Behebung dieses Fehlers wurde der Build an die QA-Tester für einen Sanity-Test weitergegeben. Beim Sanity-Test wurde die Funktionalität des Hinzufügens neuer Artikel zum Warenkorb getestet, um sicherzustellen, dass dies wie erwartet funktioniert.

Sanitätsprüfung nach Änderungen

Ein Team von Entwicklern hat an einem Update für eine Einkaufslisten-App gearbeitet, die es Nutzern ermöglicht, Listen mit verschiedenen Etiketten zu kategorisieren. Dies bedeutet, dass eine Menge neuer Code zum bestehenden Build hinzugefügt werden muss, um diese Funktion zu implementieren.

Sobald der Code hinzugefügt wurde, führen die Tester Sanity-Tests durch, um die neue Funktion zu bewerten und ihre Leistung zu testen. Es ist ein Fehler aufgetreten, der verhindert, dass Benutzer eine Liste neu kategorisieren können, wenn sie ihr bereits ein Etikett hinzugefügt haben, so dass der Build zur weiteren Bearbeitung an die Entwickler zurückgeschickt wird.

Arten von Fehlern und Bugs, die durch Sanity-Tests entdeckt werden

Sanity-Tests werden üblicherweise verwendet, um die Rationalität eines Software-Builds zu testen, nachdem Änderungen vorgenommen wurden, die die Funktionalität der Software beeinträchtigen könnten.

So kann das Software Sanity Testing den QA-Testern helfen, verschiedene Bugs und Fehler im Computercode zu identifizieren.

Logische Fehler

Sanity-Tests können Testern und Entwicklern helfen, Logikfehler im neuen Code zu erkennen. Diese Fehler können dazu führen, dass sich Kernfunktionen unerwartet verhalten oder sogar die Software zum Absturz bringen.

Wanzen

Fehler im Computercode können klein oder groß sein; in einigen Fällen beeinträchtigen sie lediglich die Benutzerfreundlichkeit und den Komfort, während sie in anderen Fällen dazu führen können, dass die gesamte Anwendung überhaupt nicht funktioniert.

Sanity-Tests können Fehler aufdecken oder zeigen, ob ein Fehler angemessen behoben wurde oder nicht.

Gemeinsame Metriken für die Prüfung der Zulässigkeit

Metriken in jeder Art von Softwaretests sollten zählbar und quantifizierbar sein. Wenn Sie Sanity-Tests durchführen, ist es wichtig, Metriken zu verfolgen, die Ihnen helfen, den Output oder das Ergebnis Ihres Sanity-Tests objektiv zu bewerten.

Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Sie in der Zukunft Sanity-Tests automatisieren wollen.

Einige Beispiele für Sanity-Testing-Metriken sind:

● Testfälle nicht ausgeführt
● Testfälle bestanden
● Testfälle sind fehlgeschlagen
● Testfälle blockiert

Zu den messbaren Metriken gehören alle Ergebnisse, die quantitative Daten darüber liefern, wie gut Ihr Software-Build während des Sanity-Tests funktioniert hat.

Die 5 besten kostenlosen Tools zur Überprüfung der Sicherheit

Wenn Sie daran interessiert sind, kostenlose Sanity-Testing-Tools zu implementieren, um Sanity-Tests für stabile Software-Builds zu planen, auszuführen und zu automatisieren, finden Sie im Folgenden eine Liste mit einigen der besten Sanity-Testing-Tools, die heute kostenlos online verfügbar sind.

ZAPTEST FREE Ausgabe

ZAPTEST ist eine kostenlose Test-Tool-Suite, die sowohl in einer kostenlosen Version als auch in einer kostenpflichtigen Enterprise Edition erhältlich ist.

Das ZAPTEST FREE Tool ist ein Softwaretest-Tool, mit dem Benutzer Sanity-Tests, Smoke-Tests und andere Arten von Softwaretests automatisieren können, um Anwendungen für Mac, Windows, Android und andere Plattformen zu testen.

Es ist einfach zu bedienen und der ideale Weg, um die Automatisierung von Sanity-Tests auszuprobieren, ohne viel Geld zu bezahlen.

Kurz gesagt, die 1SCRIPT-Technologie von ZAPTEST ermöglicht die Testautomatisierung für jede Softwareanwendung, plattform-, browser- und geräteübergreifend und mit einer kodierungsfreien Schnittstelle, die sowohl für Anfänger als auch für sehr erfahrene Tester ideal ist.

QA Wolf

Wenn Sie auf der Suche nach Einfachheit sind, ist QA Wolf eine herrlich einfache QA-Testanwendung, die vollständig in Ihrem Browser gehostet wird, was bedeutet, dass Sie nichts herunterladen müssen, um sie zu nutzen. Mit QA Wolf können Sie automatisierte Tests durchführen, unabhängig von Ihrem Kenntnisstand.

Selen

Selenium ist ein weiteres Testwerkzeug, das sowohl als kostenlose als auch als kostenpflichtige Version erhältlich ist. Selenium ist mit vielen Programmiersprachen kompatibel, was es zu einer guten Wahl für Entwicklungsteams macht, die weniger verbreitete Sprachen verwenden, und es kann zur Automatisierung von Sanity-Tests und anderen Arten von Tests für Webanwendungen verwendet werden.

Watir

Wenn Sie mit dem Schreiben eigener automatisierter Softwaretests beginnen möchten, aber nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, ist Watir ein Open-Source-Tool, das das Schreiben einfacher und wartbarer automatisierter Sanity-Tests erleichtert.

Windmühle

Windmill ist ein Open-Source-Testtool, das zur Automatisierung des Testens und Debuggens von Webanwendungen entwickelt wurde. Es ist ein effektives Werkzeug für Sanity-Tester, die überprüfen wollen, ob Webanwendungen während der Entwicklungsphase ordnungsgemäß debugged wurden.

Checkliste für Sanitätsprüfungen

Bevor Sie Ihre ersten Sanity-Tests durchführen, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie wissen, wie man Sanity-Tests definiert und was Sie benötigen, bevor Sie mit Sanity-Tests beginnen.

Wissen Sie, welche neuen Funktionen dem Build hinzugefügt wurden?
Verstehen Sie, wie die neuen Funktionen funktionieren sollen?
● Was sind Ihre Kriterien für das Bestehen und Nichtbestehen der Prüfung der Zurechnungsfähigkeit?
● Müssen Sie sich vor dem Start irgendwelche Hilfsmittel zur Prüfung der Unbedenklichkeit anschaffen?
● Wie wollen Sie die Ergebnisse Ihres Tests an die Entwickler weitergeben?
Wissen Sie, wie Sie die Unbedenklichkeitsprüfungen bei Bedarf wiederholen können?
Wenn Sie alle Antworten auf diese Fragen kennen, können Sie mit dem ersten Gesundheitstest beginnen.

Schlussfolgerung

Sanity-Tests sind ein notwendiger Schritt beim Softwaretest, der es den Testern ermöglicht, zu beurteilen, ob die kürzlich geänderten Komponenten korrekt funktionieren. Sanity-Tests werden immer von Testern und nicht von Entwicklern durchgeführt, und es ist möglich, Sanity-Tests zu automatisieren oder sie manuell auszuführen.

Da immer mehr Softwareteams zur Hyperautomatisierung übergehen, werden automatisierte Sanity-Tests immer häufiger. Idealerweise sollten Softwareteams beim Testen neuer Komponenten manuelle, explorative Tests durchführen, während sie kleine Änderungen während des Arbeitstages mit Hilfe automatisierter Tests testen.

FAQs und Ressourcen

Wenn Sie Ihr Wissen über Integritätstests vertiefen möchten, sehen Sie sich einige der unten aufgeführten Ressourcen und FAQs an.

Die besten Kurse zur Automatisierung von Sanity-Tests

Sie können mehr über Sanity-Tests und andere Arten von Softwaretests erfahren, indem Sie nach Online-Kursen für Sanity-Tests suchen. Online-Kurse finden Sie auf Websites wie dieser:

● Coursera
● U-Platz
● Kurslinie
● Edureka
Einige Online-Kurse werden kostenlos angeboten, während andere gegen eine Gebühr Zertifizierungen oder Qualifikationen nach Abschluss anbieten.

Die besten Bücher über Zuverlässigkeitsprüfungen

Sie können Ihr Wissen über Sanity-Tests verbessern, indem Sie Bücher über Sanity-Tests und Softwaretests lesen.

● Software-Tests, von Ron Patton
● Wie man Software kaputt macht, von James Whittaker
● Software-Testtechniken, von Boris Beizer
● Software-Testautomatisierung, von Mark Fewster und Dorothy Graham
● Agiles Testen, von Lisa Crispin und Janet Gregory

Was sind die 5 wichtigsten Fragen in einem Vorstellungsgespräch zum Thema Integritätstests?

Bevor Sie sich für QA-Stellen bewerben, die Sanity-Tests beinhalten können, können Sie Antworten auf gängige Sanity-Testing-Interviewfragen vorbereiten.

● Was ist der Unterschied zwischen Rauch- und Unbedenklichkeitsprüfung?
● Wann sollten Sie eine Plausibilitätsprüfung durchführen?
● Wie wird festgestellt, ob eine Unbedenklichkeitsprüfung fehlgeschlagen ist?
● Wann sollten Sie manuelle und wann automatisierte Tests durchführen?
● Was sind die Vorteile der Plausibilitätsprüfung?

Die besten YouTube-Tutorials zum Thema Sanity Testing

In diesen YouTube-Videos erfahren Sie mehr über Integritätstests:

Was ist eine Sanitätsprüfung?
Der Unterschied zwischen Rauch- und Unbedenklichkeitsprüfung
Was ist eine Sanitätsprüfung? Purushotam Akademie
Smoke Testing vs. Sanity Testing mit Beispielen

Aufrechterhaltung von Integritätstests

Da Sanity-Tests in der Regel dazu dienen, Änderungen am Code zu überprüfen, können Sie bei jeder Durchführung eines Sanity-Tests verschiedene Elemente des Codes testen oder Ihren Test anpassen, um verschiedene Funktionalitäten zu bewerten.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihre Sanity-Tests stets auf dem Laufenden halten, um sicherzustellen, dass Sie bereit sind, wann immer es nötig ist.

● Aktualisieren Sie Testfälle, wenn sich die Funktionalität Ihrer Software weiterentwickelt
● Befolgen Sie stets die besten Praktiken für den Testentwurf
● Bewerten Sie Ihre Tests regelmäßig neu
● Bei der Erstellung neuer Tests zukünftige Projekte im Auge behalten

Was ist ein Sanity-Test in der QA?

Sanity-Testing in der Qualitätssicherung ist eine Art von Softwaretest, bei dem neu modifizierte oder hinzugefügte Komponenten eines stabilen Software-Builds getestet werden, um sicherzustellen, dass sie sich korrekt verhalten.

Diese Definition von Sanity-Tests unterscheidet Sanity-Tests von Smoke-Tests, da Smoke-Tests mit instabilen Builds durchgeführt werden.

Sanity-Tests von Software werden immer von Testern und nicht von Entwicklern durchgeführt, und einer der häufigsten Gründe für die Durchführung eines Sanity-Tests ist, dass ein Fehler behoben oder repariert wurde. Auf diese Weise stellen die Tester sicher, dass die Korrektur korrekt funktioniert und weitere Tests durchgeführt werden können.

Wenn Sie als Unternehmen Softwaretests und Dienstleistungen auf Unternehmensebene benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf! ZAPTEST ist das führende Automatisierungstool auf jeder Plattform, einschließlich Linux, Windows, Android, iOS und Web. Es ermöglicht jeden Test, einschließlich Lasttests, Leistungstests, UI-Tests, Unit-Tests, funktionale Tests, Integrationstests, UI-Tests, komplexe API-Tests und viele, viele mehr!

Download post as PDF

Alex Zap Chernyak

Alex Zap Chernyak

Founder and CEO of ZAPTEST, with 20 years of experience in Software Automation for Testing + RPA processes, and application development. Read Alex Zap Chernyak's full executive profile on Forbes.

Get PDF-file of this post