fbpx

Get your 6-month No-Cost Opt-Out offer for Unlimited Software Automation?

Backend-Tests sind ein besonders wichtiger Zweig des Softwaretests, der jedem Entwickler viel zu bieten hat – Ihr Ansatz bei dieser Methode kann den Gesamterfolg Ihrer Anwendung bestimmen.

Dies wird auch als Datenbanktest bezeichnet und hilft Ihnen, schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, die sonst Ihre Software beschädigen könnten.

Backend-Tests haben verschiedene Vorteile und Herausforderungen, die Sie vor der Implementierung berücksichtigen müssen, um ein stärkeres Produkt zu erhalten, das Ihre Standards und Ziele erfüllt.

Wenn Sie verstehen, wie Backend-Tests funktionieren, können Sie diese Technik zu Ihrem Vorteil nutzen. Es gibt eine Reihe spezifischer Tests und Werkzeuge, die Ihnen helfen können, Probleme zu erkennen, bevor sie sich zu einem noch so kleinen Problem entwickeln.

In diesem Leitfaden gehen wir auf alle wesentlichen Aspekte des Backend-Testens ein, um die beste Vorgehensweise aufzuzeigen. Dazu gehört auch, wie man Backend-Tests implementiert und dabei eine noch leistungsfähigere Anwendung schafft.

 

Inhaltsverzeichnis

Was ist Backend Testing?

 

Backend-Tests sind eine Form des Testens, bei der die Datenbank einer Softwareanwendung überprüft wird, um sicherzustellen, dass sie frei von Problemen wie Korruption, Datenverlust usw. ist.

Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass alles an der Software so zusammenpasst, wie es sollte, und dass sie nach der Markteinführung einer genauen Prüfung standhält.

Beim Datenbanktest wird speziell untersucht, wie eine Anwendung Informationen speichert und wie dies die Funktionalität der Software unterstützt. Dabei wird nach Problemen gesucht, die für den Benutzer unsichtbar sind, aber seine Erfahrung beeinträchtigen könnten.

Backend-Tests können ein wichtiger Aspekt Ihres gesamten Qualitätssicherungsprozesses sein.

 

Wann und warum müssen Sie Backend-Tests durchführen?

 

Der genaue Zeitpunkt, zu dem Sie Backend-Tests durchführen, ist unterschiedlich, obwohl die Tester dies oft in den früheren Phasen der Qualitätssicherung bevorzugen.

Das liegt vor allem daran, dass es dem Team hilft, grundlegende Softwareprobleme zu finden, die eine schnelle Lösung erfordern, um ein lebensfähiges Produkt zu entwickeln.

Die Probleme, die bei dieser Form des Testens aufgedeckt werden, können in späteren Phasen komplizierter zu beheben sein, so dass es wichtig ist, dass Sie sie so schnell wie möglich beheben. Wie bei jeder Form des Testens ist dies wichtig, weil es die Gesamterfahrung für Kunden und Auftraggeber verbessert und ihre Software besser macht.

 

Wenn Sie keine Backend-Tests durchführen müssen

 

Backend-Tests sind zwar ein wesentlicher Bestandteil vieler Softwareprüfungen, aber nicht immer die richtige Wahl – da sie eine Inspektion der Datenbank beinhalten, profitieren Anwendungen, die nicht stark auf serverseitige Daten angewiesen sind, nicht davon.

 

Wer ist am Backend-Testing beteiligt?

 

Am Backend-Testing sind viele Personen aus dem gesamten Unternehmen beteiligt, die zusammenarbeiten, um eine reibungslose Einführung zu gewährleisten.

Die Hauptverantwortlichen dafür sind:

– Datenbank-Tester:

Diese Qualitätssicherungsexperten inspizieren die Softwaredatenbank aus allen Blickwinkeln, um festzustellen, ob die Funktionen korrekt funktionieren oder ob Korrekturen erforderlich sind.

– Die Entwickler:

Die Softwareentwickler verwenden diese Tests, um festzustellen, was sie tun müssen, um ihre Anwendung zu reparieren und sicherzustellen, dass sie wie erwartet funktioniert.

– Projektleiter:

Die Projektleiter geben oft auch die wesentlichen Änderungen frei und sorgen dafür, dass die stabilste Iteration des Produkts veröffentlicht wird.

 

Die Vorteile von Backend Testing

 

Backend-Tests haben viele Vorteile, unter anderem:

 

1. Verbesserte Kundenerfahrung

Indem Sie dafür sorgen, dass die Datenbank so stabil und funktional ist, wie sie sein muss, können Sie sicherstellen, dass Ihre Kunden die bestmögliche Erfahrung mit wenigen oder gar keinen Störungen machen.

Dies führt auch dazu, dass Ihre Software bessere Bewertungen erhält, was ihre Popularität und die Zahl der Käufe erhöht – und Ihrem Unternehmen mehr Geld einbringt.

 

2. Eingehende Inspektionen der Software

Backend-Tests ergänzen Ihre Frontend-Testverfahren und ermöglichen es Ihnen, diese Probleme auf beiden Seiten der Entwicklung anzugehen.

Der erste Ansatz prüft Ihre Software bereits auf einer tieferen Ebene als verschiedene andere Tests, aber die Kombination mit anderen Prüfungen hilft sicherzustellen, dass Ihr Produkt definitiv bereit für die Markteinführung ist.

 

3. Anpassungsfähig und skalierbar

Jeder Test, den Sie im Backend der Anwendung durchführen, ist skalierbar und passt sich exakt an die Funktionalität und den Umfang Ihres Produkts an. Sie können problemlos eine ganze Reihe von Tests an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Auf diese Weise können Sie auch prüfen, wie eine App langfristig für Kunden funktionieren wird, insbesondere nach mehreren Funktionsaktualisierungen.

 

4. Kein Datenverlust

Ein Verzicht auf Backend-Tests könnte Sie daran hindern, schwerwiegende Datenverluste oder -beschädigungen aufzudecken, die die gesamte Anwendung gefährden.

Die Umsetzung dieses Ansatzes sichert die Validität Ihrer Daten und gibt Ihnen die Gewissheit, dass Sie mit dieser Software zufrieden sind – ein Garant für eine effektive und erfolgreiche Produkteinführung, die alle Funktionen wie angekündigt bietet.

 

5. Leicht durchführbar

Ihre Tester können die Datenbank der Anwendung zu jedem Zeitpunkt der Entwicklung (auch nach der Freigabe) überprüfen, um Probleme zu beheben, sobald sie auftauchen, oder um sie zu beseitigen, bevor sie die Benutzererfahrung beeinträchtigen.

Obwohl die Tester im Allgemeinen die Backend-Tests zu einem frühen Zeitpunkt bevorzugen, können sie diese Prüfungen bei Bedarf an jedem beliebigen Punkt des Prozesses durchführen.

 

Die Herausforderungen von Backend-Tests

 

Backend-Tests sind für jedes Software-Entwicklungsteam von entscheidender Bedeutung, bringen aber auch Herausforderungen und sogar Risiken mit sich, die berücksichtigt werden sollten, z. B:

 

1. Unzureichende Kontrollen

Die Stärke Ihrer Backend-Tests hängt davon ab, wie gründlich diese Tests sind – beim Blackbox-Testing wird das Backend beispielsweise nur über die Benutzeroberfläche geprüft.

Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Testteam in der Lage ist, eine breitere Palette von Tests durchzuführen, damit es garantieren kann, dass die Softwaredatenbank wie erwartet funktioniert.

 

2. Mangel an Kommunikation

Es ist wichtig, dass Sie Informationssilos am Arbeitsplatz vermeiden, da ein Mangel an Kommunikation dazu führen kann, dass die Tester von Änderungen an der Software, die ihre Aufmerksamkeit erfordern, nichts mitbekommen.

Stellen Sie sicher, dass alle Abteilungen über das aktuelle Produktstadium und die Notwendigkeit (oder die Ergebnisse) laufender Tests informiert sind.

 

3. Verwendung ungeeigneter Datensätze

Backend-Tester verwenden häufig Mock-Daten, um schnell zu prüfen, wie eine Datenbank auf Benutzereingaben reagiert. Solange die Daten nicht genau widerspiegeln, wie die Menschen diese Software nutzen würden, können Scheindaten recht begrenzt sein.

Nehmen Sie sich die zusätzliche Zeit, um die Anwendung mit Daten zu testen, mit denen sie während ihres Betriebs wahrscheinlich konfrontiert wird.

 

4. Mögliche zusätzliche Kosten

Ohne den richtigen Ansatz können Ihre Backend-Tests zu einem unnötig hohen Kostenfaktor werden. Die Automatisierung dieses Prozesses könnte langfristig billiger sein, obwohl dies wiederum von dem von Ihnen gewählten Dienst und der Komplexität der Software abhängt.

Durch die Investition in eine kommerzielle Lösung, die Ihren Anforderungen entspricht, können Sie Ihre Backend-Tests problemlos optimieren.

 

5. Erfordert umfassende Datenbankkenntnisse

Je mehr Tests Ihr Qualitätssicherungs-Team durchführt, desto mehr Fähigkeiten und Erfahrung wird es wahrscheinlich benötigen, um sie auf höchstem Niveau durchzuführen.

Da die Backend-Tests in der Datenbank der Software durchgeführt werden, müssen die Tester über ein umfassendes Verständnis dieser Seite der Entwicklung verfügen, da die Tests sonst unzuverlässig sein könnten.

 

Die Merkmale von Backend-Tests

 

Ein guter Backend-Test weist in der Regel die folgenden Merkmale auf:

 

1. Leicht zu reproduzieren

Wenn ein Tester ein Problem mit der Software entdeckt, ist es wichtig, dass er in der Lage ist, dieses Problem zu reproduzieren und anderen zu demonstrieren.

Wenn man genau herausfindet, was ein Problem mit der Datenbank auslöst, kann es für einen Entwickler viel einfacher sein, die Anwendung sofort zu reparieren.

 

2. Genaue Daten

Qualitativ hochwertige Backend-Tests umfassen in der Regel genaue und realistische Daten, die zeigen, wie die Software auf die vielen Situationen und Szenarien reagiert, denen sie begegnen könnte.

Prüfer können widersprüchliche Datensätze implementieren, um zu sehen, wie gut die Anwendung zusammenhält oder ob sie ganz zusammenbricht.

 

3. Gründlich geplant

Vor Beginn der Prüfungen sollte sich das Team über die genauen Kontrollen und Inspektionen im Klaren sein und festlegen, wer welche Prüfungen durchführen wird.

So kann jeder Tester seine Stärken ausspielen und Sie erhalten genauere Ergebnisse, die den Status der Software zeigen.

 

4. Schnell

Es ist wichtig, sich mit den Tests Zeit zu lassen, um sicherzustellen, dass alles in Ordnung ist, aber es gibt immer noch eine Vielzahl von Tests, die vor der Veröffentlichung durchgeführt werden müssen.

Der Einsatz von Hyperautomation beim Backend-Testing kann auch die Projektlaufzeit erheblich optimieren, da Sie die Software eingehender prüfen können.

 

Was testen wir in Backend Tests?

 

Backend-Tests umfassen viele Schlüsselkomponenten, wie z. B.:

 

1. Datenbankschema

Das Schema einer Anwendung ist eine ganzheitliche Sicht auf ihre Datenbank und ihre Informationen und dient als eine Art Skelett. Bei Backend-Tests ist es von größter Bedeutung, dass die Tester das Schema-Mapping überprüfen, um sicherzustellen, dass es mit der Benutzeroberfläche kompatibel ist.

Dazu gehören die Validierung von Schemaformaten, das Mapping jeder Tabelle und sogar die Überprüfung der gesamten Datenumgebung.

Durch die Überprüfung der Integrität der Strukturdatenbank wird sichergestellt, dass die Informationen korrekt und nicht beschädigt sind, was die Benutzerfreundlichkeit der Software verbessert.

 

2. Datenbanktabellen und Spalten

Die Tabellen und Spalten der Anwendungsdatenbank sind ähnlich wichtig für das Testen, wobei auch hier der Schwerpunkt darauf liegt, wie das Software-Backend mit dem Frontend-Benutzererlebnis verbunden ist.

Kompatibilitätsprobleme können dazu führen, dass die App auch bei der Ausführung ihrer Grundfunktionen abstürzt.

Bei diesen Prüfungen werden die Datenfelder, einschließlich ihrer Namenskonventionen und Länge, validiert. Sie prüfen auch, ob Spalten ungenutzt sind, und stellen sicher, dass die Feldlängen mit dem Rest der Software kompatibel sind.

 

3. Schlüssel und Indizes

Die Schlüssel und Indizes Ihrer Software beziehen sich auch auf die Datenbanktabellen – sie geben die Identität einer Zeile bzw. die Reihenfolge dieser Zeilen an.

Bei den Backend-Tests wird geprüft, ob die Primär- und Fremdschlüssel-Beschränkungen in der Tabelle vorhanden sind und durchgängig gültige Verweise aufweisen; die verschiedenen Schlüssel müssen außerdem kompatibel sein.

Sowohl die Schlüssel als auch die Indizes müssen bestimmten Namenskonventionen entsprechen und eine angemessene Größe haben, um die Gesamtstabilität der Anwendung bei der Veröffentlichung zu gewährleisten.

 

4. Software-Auslöser

Die Auslöser der Anwendung führen bestimmte Routinen oder Prozesse aus, um die reibungslose Funktionalität aller Funktionen zu gewährleisten. Diese Auslöser können ohne ausführliche Tests nicht funktionieren, wodurch viele Kernfunktionen der Software unbrauchbar werden.

Backend-Tester überprüfen die Auslöser, indem sie sicherstellen, dass sie den korrekten Kodierungskonventionen entsprechen, da ein einfacher Tippfehler zu großen Problemen führen kann.

Die Tester überprüfen auch die Auslöser, um sicherzustellen, dass sie bei Bedarf automatisch aktualisiert werden, z. B. nach einer erfolgreichen Prozessausführung.

 

5. Datenbank-Server

Der Server selbst ist von den strengen Tests nicht ausgenommen, da die Gesamtanwendung nur funktionieren darf, wenn sie mit den Gesamtanforderungen des Unternehmens kompatibel ist und die richtigen Konfigurationen aufweist.

Benutzerrechte und -autorisierung sind ebenfalls ein wichtiger Aspekt beim Testen von Datenbankservern, wobei sichergestellt werden muss, dass bestimmte Funktionen (wie der Debugging-Modus) nur für Mitarbeiter des Unternehmens zugänglich sind.

Ein weiterer wichtiger Test ist die Überprüfung, ob die Serverkapazität der erwarteten Nutzerzahl und Serverbelastung entspricht.

 

6. Allgemeine Datenintegrität

Um sicherzustellen, dass die Datenbank selbst funktionsfähig ist und die von ihr erwarteten Aufgaben erfüllen kann, müssen die Daten und ihre Integrität in der gesamten Software überprüft werden.

Dazu gehören die Optimierung der Organisation, die Speicherung der richtigen Daten in jeder Tabelle, die Entfernung unnötiger Informationen, die Durchführung von TRIM-Operationen zur weiteren Bereinigung der relevanten Daten und vieles mehr.

All diese Prozesse tragen zur erfolgreichen Nutzung der Anwendung bei, indem sie die Leistung für jeden Benutzer verbessern und die Anzahl der vermeidbaren Fehler begrenzen, auf die er stößt.

 

Klärung einiger Unklarheiten: Backend-Tests vs. Frontend-Tests

 

Obwohl beide das gleiche Ziel verfolgen, nämlich die Überprüfung einer Softwareanwendung, um sicherzustellen, dass sie einsatzbereit ist, gibt es verschiedene wichtige Unterschiede zwischen Backend- und Frontend-Tests.

 

1. Was ist Backend Testing?

Backend-Tests finden ausschließlich im Backend der Anwendung statt, insbesondere in der Software-Datenbank, um sicherzustellen, dass alles zusammenpasst und alle Funktionen vor der Veröffentlichung vollständig intakt sind.

Dadurch wird die Möglichkeit von Datenverlusten oder -beschädigungen vermieden, die zu Abstürzen führen oder bestimmte für die Nutzung der Software wichtige Funktionen beeinträchtigen können.

Für viele Entwicklungsteams ist dieser Prozess unerlässlich, um Fehler zu finden, die bei einer herkömmlichen Testroutine nicht auftauchen würden. Ein umfassender Ansatz für Backend-API-Tests ist jedes Jahr für Tausende von reibungslosen und stabilen Softwareeinführungen verantwortlich.

Im Gegensatz dazu werden beim Frontend-Testing die Benutzeroberfläche und andere Elemente, mit denen der Benutzer interagiert, überprüft.

Dies zielt ebenfalls auf die Vermeidung von Fehlern ab, bezieht sich aber hauptsächlich auf solche, die die Software stärker beeinträchtigen.

Zum Beispiel könnte die Anwendung Schwierigkeiten haben, verschiedene Seiten oder Funktionen miteinander zu verbinden – es könnte sein, dass sie Sie nach dem Einloggen nicht zur Startseite bringt. Frontend-Tests konzentrieren sich auf das, was der Benutzer sehen kann, und gewährleisten eine überzeugende, funktionale Darstellung der Software.

Das Team muss diese Tests nach jeder größeren Aktualisierung durchführen, um sicherzustellen, dass die Anwendung weiterhin funktioniert.

 

2. Backend- vs. Frontend-Tests

Der Hauptunterschied zwischen diesen beiden Testarten ist die Umgebung der Software.

Backend-Tester nutzen ihr Wissen über Datenbanken und das Innenleben der Anwendung, um Probleme zu finden und zu beheben, während Frontend-Tester sich stattdessen auf die Flüssigkeit der Benutzererfahrung konzentrieren.

Ein weiterer wichtiger Unterschied sind die Tools, die die Tester bei ihren Prüfungen verwenden; bei Frontend-Tests wird eher ein Automatisierungs-Framework eingesetzt, obwohl beide Bereiche davon profitieren können.

Backend-Tester verwenden in erster Linie die Structured Query Language (SQL) sowie verschiedene andere Programmiersprachen, für die jeweils völlig unterschiedliche Fähigkeiten erforderlich sind.

Bei den Backend-Tests wird auch die API genauer unter die Lupe genommen, d. h. die Funktionalität und Stabilität der Software wird analysiert, um sicherzustellen, dass sie allen erwarteten Belastungen standhält.

Sowohl Backend- als auch Frontend-Checks sind für den langfristigen Erfolg der Anwendung unerlässlich und ermöglichen spätere Aktualisierungen, die erhebliche Fehler auf dem Frontend für die Benutzer und auf dem Backend für die Entwickler vermeiden.

Bestimmte Elemente wie das Schema stellen eine Verbindung zwischen dem Frontend und dem Backend her, was zeigt, wie wichtig es ist, stets beide Seiten der Entwicklung zu berücksichtigen.

 

Arten von Backend-Tests

 

Es gibt verschiedene Arten von Backend-Tests, die Ihr Team durchführen sollte, darunter

 

1. Strukturelle Prüfung

Bei diesen Prüfungen werden in erster Linie Metadaten verwendet, z. B. zur Überprüfung der Integrität von Schemata, Schlüsseln, Indizes und Triggern.

Dabei wird auch die eigentliche Kodierung der Software untersucht, um festzustellen, ob es Probleme gibt, die die Leistung und Stabilität beeinträchtigen könnten. Durch die Straffung des Anwendungscodes kann die Funktionalität noch weiter optimiert werden – das Ergebnis ist ein effizienteres Produkt für jeden Benutzer.

 

2. Funktionsprüfung

Funktionstests gewährleisten einen konsistenten Datenfluss zwischen dem Backend und dem Frontend, indem sie diese beiden miteinander verbinden und es ihnen ermöglichen, im Tandem zu arbeiten.

Wenn ein Benutzer beispielsweise bestimmte Daten anfordert, kommuniziert das Backend mit dem Frontend, um die richtigen Informationen anzuzeigen – und das Frontend muss diese Daten bei Bedarf generieren.

 

3. Nicht-funktionale Prüfung

Dabei handelt es sich um eine Form des Backend-Performance-Tests, mit dem Sie die Anwendung einem Stresstest unterziehen können, um zu sehen, wie sie auf einen Zustrom von Systemverkehr reagieren kann.

Backend-Tester können dies nutzen, um festzustellen, ob die Software einer regelmäßigen Nutzung durch ein potenziell weltweites Publikum standhalten kann; dazu gehört auch die Entwicklung einer gründlichen Cybersicherheit, die Online-Bedrohungen leicht abwehren kann.

IS YOUR COMPANY IN NEED OF

ENTERPRISE LEVEL

TASK-AGNOSTIC SOFTWARE AUTOMATION?

 

Manuelle oder automatisierte Backend-Tests?

 

1. Manuelle Backend-Tests – Vorteile, Herausforderungen, Prozesse

 

Manuelle Backend-Tests können Ihrem Team mehr Sicherheit geben, da sie persönlich nach Problemen mit dem Code und der Leistung der Software suchen können.

Auf diese Weise können die Prüfer ihre Prüfungen auch genauer kalibrieren, damit sie dem Design der Anwendung entsprechen.

Diese Art der Prüfung kann jedoch ungenauer sein als automatische Prüfungen und viel mehr Zeit in Anspruch nehmen; auch die Prüfer selbst können manchmal Fehler machen.

Beim manuellen Testen wird in der Praxis jedes einzelne Element der Software überprüft, einschließlich des Schemas, der Auslöser, Indizes, Schlüssel und mehr – diese Prozesse können oft sehr sensibel sein.

 

2. Backend-Testautomatisierung – Vorteile, Herausforderungen, Prozesse

 

Automatisierte Backend-Tests sind besonders nützlich für Leistungsprüfungen und Stresstests, wodurch die gesamte Qualitätssicherungsphase erheblich rationalisiert und menschliche Fehler, die während der Tests auftreten können, vermieden werden.

Dies hilft den Entwicklern auch dabei, Probleme viel früher zu lösen, was zu weniger Überstunden in letzter Minute vor der Veröffentlichung führt.

Ihr Testteam kann dies jedoch nur umsetzen, wenn es die automatisierten Testverfahren versteht; dies ist eine spezifische Fähigkeit, über die die Tester in Ihrem Unternehmen möglicherweise nicht verfügen.

Sie können kommerzielle Backend-Automatisierungstools verwenden, um eine erfolgreichelangfristige Teststrategie zu gewährleisten, und diese auf Ihre Softwareanforderungen abstimmen.

 

3. Schlussfolgerung: Manuelle oder automatisierte Backend-Tests?

 

Beide Testarten haben ihre eigenen Vorteile und Herausforderungen, obwohl es möglich ist, beide in die QA-Phasen einzubinden.

Möglicherweise muss das Team diese Tests sogar einmal manuell durchführen, bevor es sie automatisiert, um sicherzustellen, dass sie der spezifischen Struktur und den besonderen Anforderungen der Software entsprechen.

Die Automatisierung eignet sich in der Regel besser für Prozesse, die keine häufigen Änderungen erfordern – andernfalls würden die Tester diese Prozesse wiederholt automatisieren, was die Zeitersparnis des Unternehmens einschränkt.

Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen manuellen und automatisierten Tests zu finden, um Ihrem Softwareprojekt den größtmöglichen Nutzen zu bieten.

 

Was brauchen Sie, um mit Backend-Tests zu beginnen?

 

Es gibt bestimmte Voraussetzungen für erfolgreiche Backend-Tests, die Ihr Team berücksichtigen muss, z. B:

 

1. Erfahrenes Personal

Die Backend-Tests, die ein Entwicklungs- und Qualitätssicherungsteam durchführen kann, hängen von seinen Mitgliedern und deren allgemeinen Fähigkeiten ab.

So kann ein Prüfteam beispielsweise nicht in der Lage sein, seine Prüfungen zu automatisieren, weil es nicht über die entsprechenden Fähigkeiten und Erfahrungen verfügt, um dies selbst zu tun oder die richtige Software zu bedienen.

Stellen Sie bei der Verwaltung eines Softwareprojekts sicher, dass die Mitarbeiter Erfahrung mit der Durchführung einer Reihe von Backend-Tests haben.

 

2. Eine vollständige Datenbank

Auch wenn es sinnvoll ist, mit den Backend-Tests frühzeitig zu beginnen, muss das Team sicherstellen, dass die Datenbank für diese Prüfungen bereit ist und alle wichtigen Funktionen enthält. Das Hinzufügen von Funktionen nach der Testphase könnte zu Störungen und Abstürzen nach der Veröffentlichung führen.

Stellen Sie sicher, dass Backend-Tests zu einem vernünftigen Zeitpunkt im Testplan stattfinden und dass das Team neue Funktionen testet, sobald sie fertig sind.

 

3. Prüfwerkzeuge

Backend-Testing-Tools bieten einen umfassenden Testrahmen, der es dem Team ermöglicht, den aktuellen Fortschritt zu verfolgen und die genauen Schritte zu kennen, die bei der Durchführung dieser Prüfungen durchzuführen sind. Diese Werkzeuge könnten dem Team auch dabei helfen, die Daten selbst zu verwalten und sie bei Bedarf zu bearbeiten.

Die Untersuchung der verschiedenen Testtool-Optionen, um die für Ihr Team geeignete Lösung zu finden, könnte die anstehende Arbeit erheblich rationalisieren.

 

4. Automatisierungssoftware

Software zur Automatisierung robotergestützter Prozesse unterstützt Tester in ähnlicher Weise bei ihren üblichen Prozessen, wobei diese Anwendungen Tests vollständig automatisieren können, um deren Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit zu verbessern. Auf diese Weise lassen sich mehr Fehler erkennen, was zu einem noch besseren Produkt führen könnte.

Wie Ihr Team an die Automatisierung herangeht, hängt möglicherweise davon ab, welche Software seinen besonderen Bedürfnissen entspricht – automatisierte Tests könnten für Ihre übliche Routine von entscheidender Bedeutung sein, um die Effizienz der Gesamtverfahren zu gewährleisten.

 

Der Backend-Testprozess

 

Zu den üblichen Schritten der Backend-Tests gehören:

 

1. Erstellung eines Testplans

Der erste Schritt besteht in der Regel darin, ein Dokument zu erstellen, in dem die genauen Prüfverfahren festgelegt sind. Jeder Prüfer kann sich auf das Dokument beziehen, um sicherzustellen, dass er die richtigen Prozesse befolgt.

Das Team kann dies zwischen strukturellen Datenbanktests, funktionalen Tests und nicht-funktionalen Tests aufteilen und dabei die Stärken der einzelnen Mitglieder berücksichtigen.

 

2. Ausführung des Testplans

Da das gesamte Team nun weiß, welche Aufgaben es hat und welche Aspekte des Backends es testet, ist der nächste Schritt die Arbeit an den eigentlichen Tests.

Die Einrichtung von Automatisierungssoftware könnte ein wichtiger Bestandteil dieser Phase sein, um einen noch stärkeren Testprozess zu ermöglichen, den das Team schneller abschließen kann.

 

3. Berechnung der Testergebnisse

Nach Abschluss dieser Prüfungen stellen die Prüfer die Ergebnisse zusammen – möglicherweise in ihren Prüfwerkzeugen oder automatisierter Software – und überprüfen, ob sie den Anforderungen des Unternehmens entsprechen.

Wenn die Ergebnisse besonders stark von den Erwartungen der Tester abweichen, könnte es von Vorteil sein, einige dieser Tests zu wiederholen, um diese Daten zu bestätigen.

 

4. Berichterstattung über diese Ergebnisse

Nach der Überprüfung aller unerwarteten Ergebnisse und der Zusammenstellung der Daten melden die Backend-Tester diese an die Entwickler, die sich umgehend um die Behebung der durch die Prüfungen aufgedeckten Probleme im System kümmern.

Die Automatisierung trägt dazu bei, diesen Prozess noch weiter zu beschleunigen, so dass die Softwareentwickler mehr Zeit haben, um Änderungen an der Anwendung vorzunehmen, die den Komfort für die Benutzer verbessern.

 

5. Wiederholung der Tests nach Bedarf

Weitere Backend-Tests können auch nach der offiziellen Markteinführung des Produkts erforderlich sein, insbesondere wenn die Software einer größeren Aktualisierung unterzogen wird.

Dadurch könnten neue Funktionen hinzukommen, deren Überprüfung umfangreiche Backend-Tests erfordert und die möglicherweise mit der bisherigen Funktionalität interferieren.

Backend-Tests sind ein kontinuierlicher Prozess, den QA-Teams zu verschiedenen Zeitpunkten im Lebenszyklus eines Produkts einsetzen.

 

Bewährte Verfahren für Backend-Tests

 

Hier sind vier zusätzliche Tipps, die Backend-Testing-Teams helfen können:

 

1. Frühzeitig testen

Backend-Tests sind in der Regel ein kosteneffizienter Prozess (vor allem mit Automatisierung), obwohl das Testteam wahrscheinlich noch höhere Einsparungen erzielen wird, wenn es diese Prüfungen zu Beginn der Entwicklung durchführt.

Dies muss jedoch immer dann geschehen, wenn die Basisfunktionalität für das gesamte Team klar ist.

 

2. Priorisierung der Testabdeckung

Das Anwendungs-Backend umfasst eine Reihe von Tests für verschiedene Funktionen, so dass es wichtig ist, dass das Team so viele Prüfungen wie möglich durchführt.

Probleme können überall in der Software-Struktur auftreten; gründliche Tests helfen dem Entwicklungsteam, wachsam zu bleiben.

 

3. Vermeidung von Datenverlusten und Deadlocks

Unsachgemäße Testverfahren können zu Problemen mit der Datenintegrität führen – vor allem, wenn das Team Scheindaten implementiert, die nicht annähernd dem entsprechen, wie die Benutzer mit der Software umgehen. Sorgfalt und Standards sind von entscheidender Bedeutung, um sicherzustellen, dass die Kontrollen so wirksam sind, wie sie sein sollten.

 

4. Fokus auf Stabilität

Die Hauptpriorität für das Testteam sollte die Gesamtleistung der Software sein. Ziel der Backend-Tests ist es, Datenbankprobleme zu erkennen, die sich auf die Robustheit der Anwendung auswirken können.

Indem Sie die Stabilität der Software in den Vordergrund stellen, kann Ihr Team die Gesamtkompatibilität der API verbessern.

 

7 Fehler und Fallstricke bei der Implementierung von Backend-Tests

 

Backend-Tests sind nur so erfolgreich wie die Qualität Ihres Teams und seiner Umsetzung.

 

Hier sind 7 mögliche Fallstricke, die die Prüfer vermeiden müssen:

 

1. Falsche Automatisierungspraktiken

Die Automatisierung der falschen Prozesse (z. B. derjenigen, die häufige Änderungen erfordern) kann dazu führen, dass die Prüfer insgesamt weniger Zeit sparen.

Das Team muss die Prozesse automatisieren, die voraussichtlich am meisten davon profitieren werden.

 

2. Ungenaue Datenproben

Backend-Tester können Eingaben nur dann zuverlässig prüfen, wenn sie korrekte Informationen eingeben.

Die Tests müssen Aufschluss darüber geben, wie eine Anwendung in der Praxis reagiert – dies erfordert mehr anwendbare Daten, die sich auf die Praxis auswirken.

 

3. Unzureichende Tests am Frontend

Bei mehreren Backend-Tests wird geprüft, wie das Backend mit dem Frontend verbunden ist, einschließlich der Art und Weise, wie die Datenbank Informationen abruft.

Das Qualitätssicherungs-Team muss sich auf diese beiden Aspekte konzentrieren, um den Erfolg zu gewährleisten.

 

4. Enger Prüfansatz

Backend-Tests umfassen in der Regel Dutzende von Prüfungen, mit denen das Team sicherstellt, dass die Software stabil ist und einen hohen Leistungsstandard aufweist.

Nur die Durchführung einer Handvoll der “wichtigsten” Tests kann diese Qualität nicht garantieren.

 

5. Unangemessenes Umfangsmanagement

Das Team kann nur dann effiziente Backend-Tests durchführen, wenn es den Umfang der Software berücksichtigt oder keine Zeit hat, alle Tests durchzuführen.

Im Allgemeinen erfordern komplexere Anwendungen oft strengere Backend-Tests.

 

6. Unvollständige Datenbank für Tests

Auch wenn realistische Datenbeispiele verwendet werden, befinden sich die Backend-Tests in einem so frühen Stadium der Entwicklung, dass die Tester nur mit dem “Skelett” der Software arbeiten müssen.

Dies könnte dazu führen, dass die Tests weit weniger gründlich ausfallen als nötig.

 

7. Wiederholte Datenbankänderungen

Wenn sich die Datenbank während der Tests erheblich ändert, können viele der vorherigen Prüfungen des Teams ungültig werden.

Die Tester müssen unter Umständen die Testfälle wiederholt ändern oder sogar die resultierenden Daten überarbeiten, um dies zu berücksichtigen.

 

Arten von Ausgaben von Backend-Tests

 

Das Testteam erhält verschiedene Ergebnisse aus den von ihm durchgeführten Backend-Tests, darunter:

 

1. Testergebnisse

Die tatsächlichen Ergebnisse der Backend-Tests sind die wichtigsten Outputs und können viele Formen annehmen – diese Ergebnisse können sogar mit den erwarteten Resultaten einhergehen.

Auf diese Weise können die Tester diese Informationen validieren und feststellen, ob Änderungen an der Software erforderlich sind.

Eine Reihe von Ergebnissen könnten zum Beispiel Daten über die Leistung der Software nach einem Stresstest sein.

 

2. Defektes Protokoll

Wenn die Ergebnisse Fehler oder Probleme aufdecken, werden diese Informationen in ein separates Fehlerprotokoll aufgenommen, in dem jedes Problem und die vermuteten Ursachen beschrieben werden.

Dazu gehören Informationen über den Schweregrad des Problems und seinen Status, z. B. ob ein Entwickler die Störung behoben hat.

Backend-Tester können auch ihre eigenen Empfehlungen abgeben, um die Software weiter zu optimieren und zu verbessern.

 

3. Prüfbericht

Nach Abschluss dieser Tests erstellt das Qualitätssicherungs-Team einen Bericht, der einen Überblick über die Kontrollen und ihre Ergebnisse gibt.

Dies kann bedeuten, dass Sie Entscheidungen darüber treffen müssen, ob die Anwendung einsatzbereit ist oder ob noch Fehler behoben und erneut getestet werden müssen.

In dem Bericht kann auch dargelegt werden, wie Backend-Tools den Gesamtprozess unterstützt haben.

 

Beispiele für Backend-Tests

 

Spezifische Beispiele für Backend-Tests sind:

 

1. SQL-Tests

Die Structured Query Language ist eine Kernkomponente vieler relationaler Datenbanken; die Überprüfung dieser Sprache ermöglicht es dem Prüfer, die Daten direkt zu überprüfen. Dies trägt dazu bei, dass die Datenbank diese Informationen genau erfassen und Eingabeanforderungen interpretieren kann.

SQL-Tests zeigen auch, ob sich einfache Tippfehler auf die Software-Datenbank auswirken, was erstaunlich häufig vorkommt.

 

2. API-Tests

Backend-API-Tests befassen sich mit der gesamten Anwendungsprogrammierschnittstelle, über die zwei Softwarekomponenten miteinander interagieren können.

API-Tests prüfen den HTTP-Status einer Anwendung, das Schema des HTTP-Bodys und die Konformität mit den von der Datenbank verwendeten Dokumenten.

Ohne diese gründlichen Tests können Backend und Frontend möglicherweise nicht richtig miteinander kommunizieren.

 

3. Black-box-Tests

Backend-Blackbox-Tests prüfen die Benutzeroberfläche und ihre Integration mit der Datenbank. Zu den spezifischen Prüfungen gehören die Analyse von Grenzen, die Erstellung von Ursache-Wirkungs-Diagrammen und die gleichwertige Partitionierung.

Dies geschieht vor allem durch die Überprüfung der korrekten Benutzeranmeldeinformationen. Black-Box-Prüfungen konzentrieren sich hauptsächlich auf die Ein- und Ausgabe und sind relativ losgelöst von der Implementierung des Codes in der Software.

 

4. White-box-Tests

Beim Backend-White-Box-Testing hingegen wird der Code selbst untersucht und zur Validierung der Softwarestruktur und der allgemeinen Kodierungsqualität verwendet.

Dadurch können Möglichkeiten zur Rationalisierung des Codes aufgezeigt werden, die die Anwendung reaktionsschneller und stabiler machen könnten.

Diese Tests erfordern oft tiefere Kenntnisse der Programmierung und der spezifischen internen Architektur der Software.

 

5. Leistungsprüfung

Anhand von Stresstests kann das Qualitätssicherungs-Team feststellen, wie stabil die Anwendung ist – einschließlich der Anzahl der Benutzer, die sie ohne größere Serverprobleme aushalten kann.

Backend-Performance-Tests zielen darauf ab, eine Anwendung über ihre Grenzen hinaus zu testen, um Wege zu finden, sie effizienter zu machen oder sinnvolle Grenzen für ihren Betrieb zu setzen, die dies berücksichtigen.

 

Arten von Fehlern und Bugs, die durch Backend-Tests entdeckt werden

 

Diese verschiedenen Prüfungskategorien befassen sich mit ihren eigenen Fehlerarten, wie z. B.:

 

1. Tippfehler

Einfaches menschliches Versagen kann die Ursache für viele der Probleme sein, die bei Backend-Tests festgestellt werden. Wenn man sich bei bestimmten Wörtern vertippt oder eine falsche Syntax verwendet, kann dies dazu führen, dass Kernfunktionen nicht wie beabsichtigt funktionieren. Deshalb sind White-Box- und SQL-Tests so wichtig.

Die Prüfer müssen den Code in den betroffenen Bereichen gründlich untersuchen, um diese Fehler zu erkennen.

 

2. Autorisierungsfehler

Viele Anwendungen verwenden Hypertext Transfer Protocol Secure (HTTPS) über die API, um die Serverkommunikation zu erleichtern und Backend-Prozesse mit den Frontend-Benutzererfahrungen zu verbinden.

Eine inkompatible HTTPS-Implementierung (z. B. durch Verwechslung mit HTTP) könnte zu Autorisierungsproblemen führen, die den Zugriff auf diese Software verhindern und sie praktisch unbrauchbar machen.

 

3. Allgemeine Instabilität

Backend-Tests können die Gesamtstabilität einer Anwendung aufzeigen – einschließlich möglicher Auslöser für Abstürze, die das Entwicklungsteam beheben könnte.

Lasttests können vor allem zeigen, ob bestimmte Funktionen die Funktionalität der Anwendung stark beeinträchtigen. Diese Leistungsprobleme können sich in Form von Abstürzen oder einer langsamen und nicht reagierenden Datenbank äußern.

 

4. Toter Code

Anwendungen durchlaufen mehrere Iterationen und Funktionen; dies führt manchmal dazu, dass toter Code übrig bleibt, der die Datenbank und ihre Berechnung erheblich verlangsamen kann.

White-Box-Tests können das Vorhandensein von totem Code aufdecken – die Beseitigung dieses Codes reduziert den Umfang der Software und verbessert ihre Leistung.

Auch toter Code, der in der Anwendung verbleibt, kann zu zukünftigen Fehlern führen.

 

5. Schlechte Sicherheit

Backend-Tests, insbesondere nicht-funktionale Tests, können verschiedene Sicherheitslücken aufdecken, die die Anwendung anfällig für Eindringlinge machen.

Probleme mit der Datenbank können dazu führen, dass sensible interne Informationen (z. B. detaillierte Fehlermeldungen) an das Frontend weitergegeben werden.

Sicherheitsprobleme wie diese können Cyber-Bedrohungen dabei helfen, den Schutz einer Anwendung zu umgehen und möglicherweise die darin enthaltenen Daten zu stehlen.

 

Gemeinsame Metriken für Backend-Tests

 

Zu den Metriken, die die Prüfer bei den Backend-Prüfungen verwenden, gehören:

 

1. Leistung der Software

Stresstests und andere Backend-Prüfungen liefern eine Vielzahl von Informationen über die Leistung der Anwendung und ihre Funktionsfähigkeit.

Dazu gehören die CPU- und Speichernutzung sowie Informationen über den E/A-Betrieb der Festplatte.

 

2. Leistung der Datenbank

Zu den Metriken, die auf eine gesunde Datenbank hinweisen, gehören eine hohe Abfrageleistung, niedrige Antwortzeiten (z. B. wenn ein Benutzer Backend-Informationen anfordert) und große Pufferpools.

Die Anwendung kann nur dann erfolgreich sein, wenn sie über eine robuste Datenbank verfügt.

 

3. SQL-Transaktionen

Das Testen der strukturierten Abfragesprache gibt Aufschluss über SQL-Transaktionen wie die Anzahl der Kompilierungen und Batch-Anfragen pro Sekunde.

Ersterer sollte deutlich niedriger sein als letzterer, um eine starke Bewerbung zu gewährleisten.

 

4. Durchsatz

Der Durchsatz bezieht sich auf die Informationsmenge, die eine Software zu einem bestimmten Zeitpunkt verarbeiten kann.

Die Prüfer können eine Anzahl von Durchsatzeinheiten festlegen, die die Software berechnen soll, und die Ergebnisse mit dieser geschätzten Basislinie vergleichen.

 

5. Erfolgreiche Abfragen

Datenbanken bearbeiten häufig Abfragen vom Frontend der Anwendung; der Erfolg dieser Abfragen kann möglicherweise über den Erfolg der Anwendung entscheiden.

Die Verbesserung des Anteils der erfolgreichen Datenbankabfragen trägt zur Stärkung der Software und ihrer Zuverlässigkeit bei.

 

5 beste kostenlose Backend-Testing-Tools

 

IS YOUR COMPANY IN NEED OF

ENTERPRISE LEVEL

TASK-AGNOSTIC SOFTWARE AUTOMATION?

Hier sind einige der besten kostenlosen Tools für Backend-Tests:

 

1. ZAPTEST Kostenlos

Die kostenlose Version von ZAPTEST verfügt über eine Reihe von Funktionen, die die meisten anderen Dienste ihren Premium-Editionen vorbehalten. Dazu gehört die Möglichkeit, Tests ganz einfach und ohne Programmierkenntnisse zu automatisieren und die Cloud geräteübergreifend zu verwalten.

Die dadurch erzielten Kosten- und Zeiteinsparungen verbessern die Rentabilität des Unternehmens erheblich.

 

2. Azure Datenfabrik

Als Teil der Azure-Plattform von Microsoft ermöglicht dieser Cloud-Dienst eine umfassende Datenintegration über viele Quellen hinweg. Das macht sie besonders nützlich für Datenintegrationspipelines, Extrahieren-Transformieren-Laden-Vorgänge und das Angebot skalierbarer virtueller Maschinen.

Der Dienst ist jedoch nur verfügbar, wenn die betreffenden Teams Azure für Entwicklung und Tests nutzen.

 

3. Mockaroo

Realistische Mock-Daten sind wichtig für Backend-Tests; Mockaroo kann Ihnen diese Informationen für über 150 Kategorien liefern.

Diese Testdaten können in SQL-, Excel-, JSON- und anderen Formaten verarbeitet werden, was die Erkennung von Fehlern in der Anwendung erleichtert.

Die kostenlose Version kann jedoch nur 200 API-Anfragen pro Tag verarbeiten und arbeitet deutlich langsamer.

 

4. Appium

Der kostenlose Service von Appium ist auf Software für mobile Anwendungen spezialisiert und bietet eine umfassende Automatisierung mit Bindungen für Java, C#, PHP und andere Sprachen. Dies ermöglicht plattformübergreifende Tests sowohl auf Emulatoren als auch auf echten Geräten – als Open-Source-Anwendung ist Appium sehr anpassungsfähig.

Der Dienst verfügt jedoch nur über eine begrenzte Funktionalität für Desktop-Software und ist daher möglicherweise nicht für das Projekt Ihres Unternehmens geeignet.

 

5. Testim

Die kostenlose Version von Testim eignet sich am besten für kleinere Teams und bietet 500 monatliche Testläufe für Webanwendungen, die im Cloud-Netzwerk des Dienstes laufen.

Dies beinhaltet nur ein Konto pro Organisation, kann aber eine unbegrenzte Anzahl von lokalen Läufen innerhalb des Editors ermöglichen. Das Ziel dieses Dienstes ist es, den Wartungsaufwand nach der Prüfung zu begrenzen.

 

5 beste Backend-Automatisierungstools für Unternehmen

 

Wenn das Budget Ihrer Organisation es zulässt, können Sie auf hochwertige Testwerkzeuge wie z. B:

 

1. ZAPTEST Unternehmen

Die Enterprise-Version von ZAPTEST bietet unbegrenzte Lizenzen für Ihre Entwicklungs- und Testteams, damit diese weitere Tests durchführen können.

Dank der 1Script-Technologie dieser Anwendung können Benutzer diese Tests auch auf jede Software auf ihrer Plattform anwenden, nachdem sie die Prozeduren einmal geschrieben haben.

ZAPTEST Free bietet ein beeindruckendes Maß an Funktionalität und ZAPTEST Enterprise geht noch einen Schritt weiter. Sie können eine Vielzahl von automatisierten Tests durchführen, einschließlich iOS, Linux, Windows, Android, Web und vieles mehr.

 

2. ReadyAPI

ReadyAPI ist ein beliebtes Tool, das sich auf Funktionsprüfungen konzentriert und End-to-End-Tests verwaltet, um sicherzustellen, dass sie in die Entwicklungspipeline einer Anwendung passen.

Auf diese Weise können Testteams Projekte gemeinsam durchführen und Probleme gemeinsam beheben, selbst wenn sie nur über begrenzte Programmierkenntnisse verfügen.

Allerdings ist die Dokumentation dieses Dienstes im Vergleich zu anderen Optionen begrenzt.

 

3. Mockaroo

Die kostenpflichtigen Versionen von Mockaroo bieten eine noch größere Vielfalt an Datensätzen und ermöglichen es dem Testteam, je nach Paket bis zu einer Million oder sogar eine unbegrenzte Anzahl von Datensätzen pro Tag zu generieren.

Diese Versionen sind 8-mal schneller als die kostenlose Option und bieten die Möglichkeit des privaten Cloud-Hostings.

 

4. Postbote

Postman konzentriert sich auf API-Tests und baut kollaborative Arbeitsbereiche auf, die den Lebenszyklus der Softwareentwicklung optimieren. Zu den wichtigsten Funktionen, die dies erleichtern, gehören die gemeinsame Nutzung von Code, Kommentare, Forking, Tagging und andere, die eine starke Teamarbeit gewährleisten.

Postman bietet zwar gute Möglichkeiten für die Erstellung und das Debugging von APIs, aber die Benutzer berichten, dass die Benutzeroberfläche sehr rechenintensiv und schwierig zu bedienen ist.

 

5. Testim

Der Plan Testim Essentials legt den Schwerpunkt auf die Anforderungen mittelständischer Unternehmen und bietet anpassungsfähige Webläufe sowie parallele Ausführungen, um das Testen noch effizienter zu gestalten.

Die Pro-Version bietet mindestens 1.000 Bahndurchläufe und einen Turbomodus für schnellere Abläufe.

Allerdings sind seine Integrationsfunktionen weniger robust als die vieler Alternativen auf dem Markt.

 

Wann sollten Sie Enterprise- und wann kostenlose Backend-Testing-Tools verwenden?

 

In manchen Situationen können kostenlose Testwerkzeuge die Anforderungen des Qualitätssicherungs-Teams abdecken – zum Beispiel, wenn nur wenige Mitglieder des Teams an der API arbeiten.

Kleinere Teams profitieren am meisten von kostenlosen Backend-Testing-Tools, aber auch große Teams können auf besonders robuste kostenlose Tools wie ZAPTEST zurückgreifen.

Unternehmensdienste bieten immer noch enorme Vorteile, die ihre Kosten wert sind; sie rationalisieren den gesamten Backend-Testprozess erheblich und stellen oft auch wertvolle Ressourcen zur Verfügung.

Obwohl kostenlose Optionen immer noch viele Funktionen bieten können, können Sie mit kostenpflichtigen Backend-Tools das Beste aus Ihren Testprozessen herausholen.

 

Checkliste, Tipps und Tricks für Backend-Tests

 

Es gibt viele Tipps, die bei der Durchführung von Backend-Tests beachtet werden sollten, wie z. B:

 

1. Sparen Sie nicht an der falschen Stelle

Backend-Tests sind vor allem deshalb so erfolgreich, weil sie so gründlich sein können und jedes mögliche Detail der Anwendung berücksichtigen.

Gut entwickelte Software hat viele sich überschneidende Funktionen; die Vernachlässigung auch nur einer dieser Funktionen kann Auswirkungen auf den Rest der Anwendung haben.

Die Tester müssen jeden Aspekt der Software ausgiebig prüfen und dafür sorgen, dass er die gleiche Aufmerksamkeit erhält.

 

2. Entwicklung von Testverfahren

Das Qualitätssicherungsteam muss sich darauf einigen, wie es bestimmte Aspekte des Softwaredesigns testen will, z. B. die Entwicklung eines einheitlichen Ansatzes für die API.

Diese Einheitlichkeit macht es viel einfacher, den Gesamtfortschritt zu verfolgen, und gewährleistet, dass alle dieselben Methoden anwenden.

Die Teamarbeit und die Zusammenarbeit werden viel einfacher, wenn das Team eine einheitliche Haltung einnimmt.

 

3. Flexibilität bewahren

Die Datenbank einer Anwendung ändert sich im Laufe der Entwicklung ständig – und die Kontrollen, die das Team einsetzt, müssen ebenso anpassungsfähig sein.

Dies gilt insbesondere dann, wenn die Anwendung nach einer größeren Aktualisierung erneut getestet wird. Es ist wichtig, die Tests selbst so breit wie möglich zu halten, damit sie alle Änderungen an der Datenbank berücksichtigen und kontinuierlich genaue Ergebnisse liefern können.

 

4. Zeit für Tests einplanen

Obwohl diese Prüfungen relativ schnell durchgeführt werden können (vor allem mit Backend-Automatisierungstests), muss sichergestellt werden, dass den Entwicklern genügend Zeit bleibt, um die notwendigen Änderungen vorzunehmen.

Backend-Tests sind für die Softwareeinführung von entscheidender Bedeutung und dürfen nicht auf die lange Bank geschoben werden; das Schreiben der Tests kann viel Zeit in Anspruch nehmen, weshalb das Team frühzeitig damit beginnen sollte.

 

5. Ein Bauteil nach dem anderen testen

Es mag für das Qualitätssicherungs-Team verlockend erscheinen, die Tests zu beschleunigen, indem man mehrere Prüfungen gleichzeitig durchführt, aber dadurch können die Ergebnisse unklar werden.

Für die Tester ist es unter Umständen schwierig herauszufinden, welche Komponente oder Prüfung beispielsweise eine rote Flagge auslöst; einzelne Prüfungen machen es viel einfacher, Datenbankprobleme zu erkennen.

 

Schlussfolgerung

 

Backend-Tests bieten für jedes Software-Team erhebliche Vorteile, da sie es den Testern ermöglichen, Fehler im Code und in der Datenbank zu finden, die mit anderen Prüfungen nur schwer zu entdecken wären.

Es ist wichtig, dass Ihr Team sowohl das Frontend als auch das Backend dieser Anwendungen vor der Freigabe prüft, um sicherzustellen, dass alles genau so funktioniert wie vorgesehen.

Unser Ziel bei ZAPTEST ist es, Ihr Unternehmen bei seinen Backend-Testing-Anforderungen zu unterstützen, indem wir es den Testern ermöglichen, ihre üblichen Prozesse mit Leichtigkeit zu automatisieren, selbst wenn sie nur über begrenzte Erfahrung verfügen.

Sowohl die Free- als auch die Enterprise-Version unserer innovativen Full-Stack-Software bieten enorme Vorteile für die Testphase Ihrer Anwendung.

 

FAQs und Ressourcen

 

Hier finden Sie die Antworten auf verschiedene Fragen, die Sie zum Thema Backend-Tests haben könnten, darunter:

 

1. Die besten Kurse zur Backend-Testautomatisierung

 

Selbst erfahrene Tester können davon profitieren, mehr über Backend-Testverfahren in allen wichtigen Kategorien zu erfahren. Zu den besonders nützlichen Kursen, die Testern helfen können, Backend-Tests besser zu verstehen, gehören:

– Der Kurs Database Testing and SQL for Testers von Udemy bietet einen soliden Leitfaden zu SQL und Datenbanktests.

– MindQ Systems’ Database Testing Training, das seinen Studenten auch dabei hilft, einen hilfreichen Arbeitsplatz in einem Unternehmen zu finden.

– Coursera’s Software Testing and Automation Specialization; dieser Kurs deckt Black-Box- und White-Box-Tests ab.

– Inspired Testing’s API Testing and Automation, in dem die Studenten lernen, wie man API-gesteuerte Systeme angeht.

– Udemy’s Software Testing Masterclass; dieser Kurs kombiniert Backend-Tests mit optimierten agilen Prozessen.

 

2. Was sind die 5 wichtigsten Interviewfragen zum Thema Backend Testing?

 

Bei einem Vorstellungsgespräch für einen Backend-Tester ist es wichtig, dass Sie die richtigen Fragen stellen, um herauszufinden, welche Kenntnisse und Erfahrungen der Bewerber mitbringt und ob er zum Unternehmen passen würde.

Gute Fragen sind zum Beispiel:

– Haben Sie ein umfassendes Verständnis von funktionalen, nicht-funktionalen und strukturellen Tests?

– Welche Programmiersprachen haben Sie in der Vergangenheit bei der Durchführung von Backend-Tests verwendet?

– Was ist der Zweck eines Datenbankschemas, und wie sind sie in Backend-Tests eingebunden?

– Sollten Sie das Frontend oder das Backend gründlicher testen? Oder sind beide gleich wichtig?

– Wie hätten Sie die Backend-Testverfahren in Ihrem früheren Unternehmen verbessern können?

 

3. Die besten YouTube-Tutorials zu Backend-Tests

 

YouTube-Tutorials können eine effektive Methode sein, um Backend-Testverfahren zu erlernen, einschließlich der Bedienung innovativer Tools und Automatisierungssoftware, die das Testen erleichtern.

Auf dem ZAPTEST-Kanal finden Sie eine Reihe von mundgerechten Videoanleitungen zu Backend-Tests, in denen Sie erfahren, wie Sie Skripte schreiben, die API inspizieren und plattformübergreifend arbeiten.

SDET-QA Automation Techie bietet auch mehrere Playlists, die Backend-Tests, SQL und API abdecken.

Es gibt auch einmalige Backend-Testanleitungen von freeCodeCamp.org, Wix, Edureka, Wizeline Academy und anderen; diese gehen zwar weniger in die Tiefe als mehrteilige Tutorials, bieten aber dennoch umfassende und nützliche Ratschläge.

 

4. Wie werden Backend-Tests gepflegt?

 

Anwendungen ändern sich in jeder Entwicklungsphase – daher ist es hilfreich, die Testverfahren regelmäßig zu aktualisieren, um diesem Umstand Rechnung zu tragen.

Wenn man neue Funktionen hinzufügt, ist es wichtig, Backend-Tests durchzuführen, um sicherzustellen, dass diese Hinzufügung die Anwendung nicht gefährdet oder frühere Tests beeinträchtigt.

Robuste Backend-Testing-Tools helfen dabei, indem sie eine konsistente Aufzeichnung früherer Tests aufrechterhalten und so die Zahl der Wiederholungen begrenzen, die das Team wahrscheinlich durchführen muss.

Sorgfalt ist die wichtigste Komponente eines jeden Prüfprozesses, denn sie hilft dem Prüfteam, jeden Fehler im Auge zu behalten und Nachprüfungen auf die richtige Weise durchzuführen.

 

5. Beste Bücher über Backend-Tests

 

Zu den Büchern, die von erfahrenen Backend-Testern geschrieben wurden, gehören einige, die einen Blick wert sein könnten:

– The Self-Taught Software Tester (Chhavi Raj Dosaj), das seine umfassenden Tutorien zum Testen von Anwendungen anhand realer Projekte kontextualisiert.

– Lessons Learned in Software Testing (Cem Kaner, James Bach und Bret Pettichord), das drei Jahrzehnte praktischer Erfahrung zusammenfasst und über 200 Lektionen enthält.

– Clean Code: A Handbook of Agile Software Craftsmanship (Robert Martin), in dem die Leser lernen, wie sie ihren Code optimieren und ihre Software optimieren können.

– Complete Guide to Test Automation (Arnon Axelrod), das sich mit effektiven Praktiken für die Automatisierung befasst und zeigt, wie diese bei jedem Softwaretest hilfreich sein können.

– Loslassen! (Michael Nygard), das den Lesern hilft zu verstehen, wie sie ihre App zukunftssicher machen und einem Stresstest unterziehen können, damit sie in der Praxis auch langfristig genutzt werden kann.

Download post as PDF

Alex Zap Chernyak

Alex Zap Chernyak

Founder and CEO of ZAPTEST, with 20 years of experience in Software Automation for Testing + RPA processes, and application development. Read Alex Zap Chernyak's full executive profile on Forbes.

Get PDF-file of this post